Kleiner Karottenkuchen (sogar ein bisschen gesund)

Sonntag, 11. März 2018


Warum backen viele Menschen in der Osterzeit Karottenkuchen? Weil Ostern mit Hasen zu tun hat und die ernähren sich gerne von Karotten? Mag sein. Ich liebe Karottenkuchen! Vielleicht auch, weil man ein bisschen das Gefühl hat, dass Karottenkuchen gesünder ist als andere Kuchen.



In diesem Fall stimmt das sogar. Statt mit Industriezucker wird der Kuchen mit Honig gesüßt. Es wird nur sehr wenig Mehl verwendet und kein Fett in Form von Öl oder Butter. Dafür kommen jede Menge Karottenraspel und gesunde Mandeln rein. Die Sahne obendrauf muss ja nicht unbedingt sein- kann man natürlich auch weglassen. Aber lecker schmeckst schon ;-)
Na, neugierig geworden?


Zutaten für eine Springform (mit einem Durchmesser von 18 - 20 cm):
60 g Dinkelvollmehl
150 g geriebene Mandeln
1/2 Pck. Backpulver
1 TL Zimt
fein abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone (oder Limette)
3 Eier (M)
eine Prise Salz
120 g Honig
1 EL Rum oder Vanille-Extrakt
150 g fein geriebene Karotten

Außerdem (optional):
150 g Preiselbeer-Marmelade zum Füllen
1 Becher Sahne
Sahnesteif
ev. Zimt zum Bestreuen


Zubereitung:
Den Backofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen, einen Bogen Backpapier in die Springform klemmen.
Mehl, Mandeln, Backpulver, Zimt und Zitronenschale vermischen, beiseite stellen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, beiseite stellen. Die Eidotter mit dem Honig in der Küchenmaschine hell cremig aufschlagen, Rum (oder Vanille-Extrakt) zugeben.

Nun abwechselnd Mehlmischung und Eischnee mit dem Schneebesen unter die Dottermasse heben. Zuletzt die geriebenen Karotten dazu geben.

Den Kuchen ca. 40 - 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Auskühlen lassen.

Den Kuchen entweder einfach nur mit Staubzucker bestreuen. Oder in der Mitte auseinanderschneiden, mit der Preiselbeer-Marmelade füllen. Kurz vor dem Servieren Sahne mit Sahnesteif lt. Anleitung steif schlagen, Rosetten auf den Kuchen dressieren und mit ein wenig Zimt bestreuen.

Kommentare:

  1. Mhmmm, köstlich, das Rezept kling wirklich gut. Ich muss tatsächlich einen Karottenkuchen backen, mal sehne, ob Dein Rezept das Rennen macht ;) !
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Renate,
    So ein lustiger Zufall, dass wir beide einen Karottenkuchen gepostet haben....
    Ich muss schon sagen ... Dein Rezept klingt auch seeeeeeehr köstlich.
    Deine Fotos sind wie immer wunderschön ❤️

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche...
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Blumen, Jutta <3 !
      Schick dir ganz liebe Grüße!
      Renate

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzbelehrung.

 
© Design by Neat Design Corner