Kürbisrisotto mit Chorizo

Freitag, 11. Oktober 2013

Im Moment kommt man überhaupt nicht an Kürbis-Rezepten vorbei. Schon allein die tolle Farbe vom Hokkaido-Kürbis macht gute Laune- findet ihr nicht auch!?
Im letzen Post habe ich den Kürbis zu süßen Schnitten verarbeitet. Auf meiner Suche für ein Risotto-Rezept mit Kürbis bin ich über *DIESES hier* gestolpert. Ich habe das Rezept ein wenig abgeändert.


Zutaten für 2 Personen:
1 Schalotte oder 1/2 Zwiebel
3 El Olivenöl
200 g Risottoreis
100 ml Weißwein (alternativ Brühe)
1/2 Hokkaido-Kürbis (geschält und entkernt)
80 g Chorizo (spanische Paprikasalami)
6 Salbeiblätter (beim nächsten Mal nehme ich mehr davon- toller Geschmack)
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
30 g frisch geriebenen Parmesan
2 EL Butter
Salz


Zubereitung:
Zuerst die Hühnerbrühe erhitzen. Die Hälfte vom (halben) Hokkaido-Kürbis würfeln, die andere Hälfte in schmale Spalten scheiden. Nun die Kürbiswürfel in der Hühnerbrühe ca. 10-15 Minuten leicht köcheln lassen bis sie weich sind, dann mit dem Stabmixer pürieren.

Die Schalotte (Zwiebel) fein hacken. In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, und die Schalotte (Zwiebel) glasig andünsten. Den Risotto-Reis hinzugeben und unter Rühren ebenfalls glasig andünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen.
Nach und nach die heiße Hühner-Kürbis-Brühe mit einer Suppenkelle zugeben (der Reis sollte mit Suppe bedeckt sein), etwas einköcheln lassen, wieder Suppe zugeben....usw., bis die Suppe aufgebraucht und das Risotto cremig ist. Dieser Vorgang dauert ca. 20 - 25 Minuten.
Das WICHTIGSTE beim Risotto kochen ist das RÜHREN.

In der Zwischenzeit (das geht sich trotz rühren aus) die Chorizo würfeln.
5 - 10 Minuten vor Garzeitende vom Risotto in einer kleinen Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Chorizo und Kürbisspalten darin ca. 2 Minuten anbraten, die Salbeiblätter hinzufügen und weitere 2 Minuten braten. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Fertigstellung:
Parmesan und Butter ins Risotto einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das fertige Risotto mit Chorizo, Kürbisspalten und Salbei anrichten.

Jetzt gibts auch einen feinen, kleinen CLIP dazu, der in Zusammenarbeit mit Kulinarium Tirol
entstanden ist

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    das Rezept ist wirklich toll, das hab ich auch schon nachgemacht vor 2 Jahren.
    Übrigens, die Rosmarin-Stangerl gab's jetzt bei mir - sind super geworden. Nur die Bilder nicht ... daher warte ich mit dem Verbloggen bis zum nächsten Mal. Was aber heisst, dass sie so gut waren, dass ich sie bald wieder machen werde!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah!
      Ich habe das Rezept vorher schon mal probiert- mit in Speck gewickelten Kürbisspalten als Topping. Das war mir aber dann zuviel Kürbis. Ich finde, die Chorizo ist so herzhaft und passt richtig, richtig gut zum Risotto!

      Ganz herzlichen Dank für dein Feedback bezüglich Rosmarin-Stangerl! Ich bin immer so glücklich, wenn ich eine unabhänige Meinung zu den Rezepten erhalte! Freut mich wirklich sehr :-)

      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  2. Ui! Schmatz,Schmatz....sieht das gut aus!
    Richtig lecker!
    Ich liebe ja Hokkaido von allen Kürbissorten am meisten! Ich esse den auch pur! Einfach gekocht mit ein wenig Meersalz darüber.....mhmmmm!
    Im Herbst habe ich immer gleich 4-5 Stück vor der Haustür liegen: erstmal schön als Deko,wandern sie dann anschließend in unsere Bäuche! ;-)
    Hab ein schönes Wochenende!
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melli!
      Ohja....es war sehr lecker! Der Hokkaido ist auch mein Favorit. Ganz pur hab ich´s noch nie probiert- aber eine gute Idee, mit dem Meersalz!
      Ich hab immer noch nicht genug vom Kürbis: heute hat´s Kürbissuppe gegeben :-)
      Danke, wünsche dir/euch auch ein ganz tolles Wochenende!
      LG, Renate

      Löschen
  3. Hab das Risotto auch nachgekocht - herrlich lecker und wunderschön anzuschauen! Hab "Kaminwurzen" von meiner Tante Sophie vom Payerlbauern in Zimmermoos verwendet, zum Anbraten etwas Chiliöl. Mmmmh. Denke, ich hole mir morgen noch mal einen Kürbis ins Haus...

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner