Nutella-Kipferl mit gerösteten Haselnüssen

Freitag, 28. März 2014

Mittlerweile bekommt man ja schon Beeren jeglicher Art in der Obstabteilung diverser Lebensmittelketten angeboten. Ich bin in dieser Hinsicht etwas altmodisch und weigere mich, Ende März Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder sogar Brombeeren zu kaufen (auch, wenn die roten Früchtchen noch so verlockend aus den Regalen und Kühltheken leuchten).

ALLES zu seiner Zeit.

Stattdessen ist mir eine Kinheitserinnerung untergekommen, und habe diese in Germteigkipferl verpackt. Ich finde es schön, dass es immer noch Dinge gibt, die sich nicht verändern. Nutella schmeckt heute noch genauso wie vor 30 Jahren (oje....bin ich wirklich schon so alt reif?). Am Liebsten hab ich Nutella ganz pur genossen: direkt aus dem Glas gelöffelt- natürlich heimlich ;-)


Zutaten für den Teig (ca. 10 - 12 Stück):
80 g Butter
100 ml Milch
20 g frischen Germ
20 g Kristallzucker
280 g Mehl
2 Dotter

Zutaten für die Fülle:
Nutella
ca. 30 - 40 g fein gehackte Haselnüsse

ausserdem:
1 Ei
etwas Milch
gehackte Haselnüsse
ev. Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung:
Butter schmelzen, Milch hinzufügen und auf ca. 37°C erwärmen, Germ und Zucker darin auflösen. Mehl und Dotter einrühren. Den Teig kneten, bis er geschmeidig wird.
Die Teigkugel mit einem Handtuch abdecken und ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen (Zugluft vermeiden).
In der Zwischenzeit die fein gehackten Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze vorsichtig rösten, dann zur Seite stellen.
1 Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 2 Teile teilen, rechteckig auswalken und jeweils in 5 - 6 Dreiecke schneiden.
Ein Ei mit einem Schluck Milch verquirlen und die Ränder damit einstreichen. Nutella auf den (mehr oder weniger schön geformten) Dreiecken verteilen (Seitenränder und Spitze aussparen) und mit den gehackten, gerösteten Haselnüssen bestreuen.


Von der Breitseite beginnend die Teigstücke vorsichtig aufrollen, Kipferl formen und auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. Die Teiglinge mit einem Küchentuch abdecken und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C (Heißluft) vorheizen.
Nach der Gehzeit die Kipferl mit dem Ei-Milch-Gemisch bestreichen und mit den restlichen Haselnüssen bestreuen.
Die Kipferl auf mittlerer Schiene 8 Minuten backen, aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. wunderschöne Fotos.. und Nutella und Hefeteig.. was gibt es besseres ;)

    AntwortenLöschen
  2. Im Unterschied Beeren, Südfrüchten & Co hat Nutella immer Saison :) Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du aber schön gesagt, liebe Sonja.

      Ich mag auch keine Erdbeeren oder Rhabarber kaufen, auch wenn die Früchte teilweise schon so schön aussehen. Da vertreibe ich mir die Zeit bis zur regionalen Ernte lieber mit Deinen leckeren Kipferl. Die sind wirklich sehr schick geworden!

      Löschen
    2. Danke ihr Lieben! Genau, wenn mal so leckere Alternativen hat, dann fällt das Warten auf die kleinen Früchtchen nicht so schwer :-)

      Löschen
  3. ...das erinnert mich so an Urlaub!
    Wenn wir durch Österreich oder die Schweiz fahren gönnen wir uns immer Kipferl... und meistens mit Nutellafüllung! Kaufen tun wir sie meist an einer Tankstelle und die Kipferl dort sind natürlich nur halb so schön wie Deine (und bestimmt auch nur halb so lecker!).
    Jetzt hole ich mir mit deinem Rezept den Urlaub nach Hause. Gleich nächsten Sonntag zum Frühstück. Die Mädels werden Augen machen....
    Alles Liebe und Drücker
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und von jetzt an wirst du hoffentlich immer an mich denken, wenn du in Österreich an der Tankstelle Kipferl mit Nutella-Fülle kaufst ;-) ?!?!
      Liebe Grüße

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner