Eierlikör-Marmorgugelhupf

Samstag, 15. März 2014

Wochenende! Na endlich! Lust zum Backen? Ja, aber schnell und unkompliziert soll´s gehen...
Na dann hätt ich ja genau das RICHtiGE für euch.

Im Gewürz-Päckchen von spirit of spice war eine süße Gewürzmischung (Kaffee, Schokolade, Kandis, Zimt, Muskatblüte, Korianderblätter, Kornblume, Bourbon-Vanille) enthalten die mich inspiriert hat, Mama´s klassischen Eierlikör-Gugelhupf etwas abzuwandeln. 


Zutaten (für einen Gugelhupf):
5 Eier
250 g Staubzucker
1 Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Eierlikör
125 g Mehl
125 g Stärkemehl
1 Pck. Backpulver

1 gehäuften EL Backkakao
30 ml abgekühlten Espresso
Butter und Brösel (oder Mehl) für die Form
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Gugelhupfform mit Butter auspinseln und mit Brösel (oder Mehl) ausstreuen.
Die ganzen Eier mit Staub- und Vanillezucker mit dem Mixer cremig rühren, Öl und Eierlikör unter Rühren langsam zugießen. Mehl mit Stärkemehl und Backpulver versieben und mit dem Schneebesen locker unter den Teig rühren. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Gugelhupfform füllen. In die andere Teig-Hälfte Backkakao, abgekühlten Espresso und cafe oriental (ich hab das Gewürz im Mörser fein vermahlen) einrühren, dann ebenfalls in die Form füllen. Eventuell mit einem Holzstäbchen etwas verteilen.
Den Kuchen auf der untersten Schiene ca. 45 - 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.


Schönes Wochenende, lasst es euch gut gehen!

Kommentare:

  1. Seeehr lecker. Meine Mama hat früher auch immer Eierlikörkuchen gemacht und meistens noch die Reste an Schokohasen oder Nikoläusen mit verwertet =D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathy, bei uns zu Hause hat´s den auch oft gegeben- irgenwie eine Kindheitserinnerung :-) und ich hab mir gedacht, dass es der Kuchen in der "Marmor-Variante" auch sehr lecker schmecken könnte. Ich wurde nicht enttäuascht :-D
      In einem Kuchen sind Schokohasen und Schokonikoläuse am Besten aufgehoben....da sind sie mir auf alle Fälle lieber als pur ;-)
      LG Renate

      Löschen
  2. Mmmh.. da bekomme ich sowas von hunger. Ich liebe Eierlikör und mit Schokolade bestimmt ein Traum. Da ich aber momentan faste ( Fastenzeit) gibt es bei mir weder KAFFEE ( was mir sehr schwer fällt ) und keine Schokolade. Da freut sich meine Waage.
    Das Rezept habe ich mir kopiert und werde es Ostern direkt ausprobieren.
    Schönes Wochenende noch
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja!
      Ich ziehe meinen (imaginären) Hut vor dir! Respekt! Verzicht auf Süßes oder Kaffee würde mir unheimlich schwer fallen- aber das ist ja Sinn der Sache, gell ;-) !?!
      Freut mich, dass dich das Rezept anspricht- verdient hast du dir den Kuchen am Ende der Fastenzeit auf alle Fälle!
      Wünsch dir noch einen feinen Sonntagabend! Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  3. Hallo Renate!

    Das hört sich sehr verführerisch und gut an - das probiere ich mal aus! Es geht nix über einen herrlichen Gugelhupf! Und was hat die Mama zu deiner Neuinterpretation des Gugelhupfs gesagt - Mhm, wahrscheinlich oder?

    Glg. Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathrin!
      Ja stimmt, du sagst es! Tja...bevor Mama ihn probieren konnte, hat sich mein Bruder den "Gugelhupf-Koster" geschnappt. Und der fand ihn "superlecker".
      LG, Renate

      Löschen
  4. Danke liebe Renate! Nicht nur für das tolle Rezept, sondern auch für die hübschen Bildchen :-)

    Ganz liebe Grüße, fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebes fräulein glücklich! Dein Kompliment ehrt mich sehr :-) !

      Herzliche Grüße, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner