Cremiges Sellerie-Apfel-Süppchen

Sonntag, 17. Februar 2013

Zwei, die sich verstehen....Sellerie und Apfel gehören einfach zusammen...wie Romeo und Julia, Bonnie und Clyde, Topf und Deckel. Gekrönt von karamellisierten Haselnüssen und Apfelstückchen lässt diese wunderbare Kombination keine(n) mehr kalt!
Zubereitung:
Sellerieknolle schälen und grob würfeln. Den Apfel schälen, halbieren, entkernen und grob würfeln. Gut 1 EL von den Apfelstücken noch feiner würfeln und beiseite legen. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
1 TL Butter in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin bei kleiner Hitze andünsten. Die groben Sellerie- und Apfelstücke kurz mitdünsten. 400 ml Wasser dazugießen (ich habe noch einen TL von dieser Suppenwürze dazugegeben) und aufkochen lassen. Alles salzen, pfeffern und zugedeckt bei kleiner Hitze in 25-30 Minuten weich kochen, falls nötig, etwas Wasser dazugießen.
Dann alles sehr fein pürieren und durch ein Sieb passieren. Falls sehr viel Flüssigkeit verkocht und die Suppe zu dickflüssig ist, noch etwas heißes Wasser angießen. Die Sahne dazugeben und die Suppe nochmals erhitzen und mit Salz, Pfeffer und einer kräftigen Prise Muskatnuss abschmecken und warm halten.
Die Haselnusskerne grob hacken. Die restliche Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen, den Staubzucker darin leicht schmelzen lassen. Die Haselnüsse und die Apfelwürfelchen unterrühren und karamellisieren lassen.
Suppe mit dem Pürierstab leicht aufschäumen und sofort mit der Nuss-Apfel-Mischung bestreut servieren.
Quelle: Dinner for Two (GU) von Susanne Bodensteiner

Kommentare:

  1. Hallo Renate!

    Schaut ja köstlich aus und das Rezept kommt wie gerufen. In der letzten Gemüsekiste war nämlich eine Sellerieknolle dabei und die wartet darauf endlich mal zum Einsatz zu kommen. Eigentlich mag ich Sellerie nicht besonders - aber dieses Süppchen schreit geradezu danach ausprobiert zu werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin!
      Hat die Sellerieknolle ihre Bestimmung gefunden ;-) ??
      Alternativ wäre ein Kartoffel-Sellerie-Püree auch sehr, sehr gut!
      Auf bald & liebe Grüße, Renate

      Löschen
  2. Hallo Renate!

    Danke für das Rezept, ich hatte noch eine Sellerieknolle im Kühlschrank und hab überlegt was ich heute mit ihr machen kann. Da kommt dein Rezept gerade richtig. Die Suppe gibt es bei uns heute Abend.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja!
      Ich hoffe, das Supperl ist dir gut gelungen und hat geschmeckt?!
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
    2. Morgen Renate!
      Die Suppe war super lecker! Mein Mann mag Sellerie eigentlich nicht, allerdings diese Suppe hat ihm sehr gut geschmeckt. Da wir sie am Abend gegessen haben war die Menge für mich genau richtig und mein Mann hat sich noch ein Brot gemacht ;-)
      Das Rezept findet auf jeden Fall seinen Platz bei uns im Familienkochbuch.
      lg
      Sonja

      Löschen
    3. Hallo Sonja!
      Vielen lieben Dank für dein nettes Feedback- hat mich sehr gefreut :-) !
      Ich wünsche dir/euch einen schönen Abend!
      Lieben Gruß retour, Renate

      Löschen
  3. Da werde ich altes Suppenhuhn direkt hellhoerig. Das Sueppchen klingt furchtbar interessant, aber von der Menge her ist sie eher Vorspeise statt eigenstaendige Mahlzeit, oder? So oder so schnappe ich mir das Rezept und koche es zeitnah nach. Ich lieeebe Suppen!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Persis,
    stimmt! Die Menge reicht als Vorspeise für 2 Personen- OHNE Nachschlag ;-)
    Als Hauptspeise hat´s bei mir noch Linguine mit Feigen in pfeffriger Roquefortcreme und als Nachtisch orientalische Creme Brulee gegeben- alle 3 Gänge ordentlich mit Sahne gekocht...von dem her war die Menge gerade recht
    :-D
    Gutes Gelingen & liebe Grüße!
    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Renate!

    Tolles Rezept...Selleriesuppe mache ich auch öfters...aber das Tüpfelchen auf dem i sind deine karamellierten Apfelstückchen! Danke für die super Idee.

    Schöne Grüsse von der anderen Seite des Arlbergs!
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ja- die karamellisierte Apfel-Haselnuss-Mischung wertet die Suppe sehr auf! Und mach besser mehr davon- ich könnte das auch ohne Suppe naschen ;-) !!
      Ganz liebe Grüße retour, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner