Safran-Lachs-Suppe

Samstag, 15. Dezember 2012

Heute gibts wieder mal was Herzhaftes. Dieses Rezept klebt schon ewig in meinem persönlichen Kochbuch. Das hab ich mir irgendwann mal aus einer Zeitschrift herausgerissen (nein- nicht beim Arzt- das tut man doch nicht ;-) ) und in meine Rezeptablage geklebt. Ich hab bestimmt schon 100mal drübergeblättert. Und HEUTE war der Tag der Safran-Lachs-Suppe :-)
Ein wirklich schönes und sättigendes Abendessen. Perfekt mit einem Stück Ciabatta und einem Gläschen Weißwein.

Zutaten (für 4 Vorspeisen-Portionen):
2 Stangen Staudensellerie
1 Karotte
1 Zucchino
80g Lauch
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Butter
Salz
Pfeffer
100ml Weißwein
800ml Fischfond
2 Prisen Safranfäden
350g Lachsfilet (ohne Haut)
200g Sahne
2 Eigelb
4 Stängel Petersilie

Zubereitung:
Gemüse waschen oder schälen und putzen, dann alles in Stifte bezw. dünne Streifen schneiden. Schalotten und Lauch klein würfeln. Butter in einem großen Topf zerlassen, erst Schalotten und Knoblauch, dann das restliche Gemüse 2 Minuten andünsten, salzen und pfeffern. Mit Wein ablöschen, dann den Fond dazugießen. Safran zwischen den Fingern zerreiben, unterrühren und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 12 Minuten köcheln. Inzwischen den Lachs in Stücke schneiden. 100g Sahne und Eigelbe in einer kleinen Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Übrige Sahne in die Suppe einrühren, den Lachs einlegen und ca. 3-5 Minuten bei geringer Hitze gar ziehen lassen. Etwa 1 Schöpfkelle Gemüse und 3 Schöpfkellen Flüssigkeit (keinen Lachs) von der Suppe abnehmen und in einem hohen Rührgefäß mit dem Stabmixer schaumig pürieren. 1 Schöpfkelle davon zur Eier-Sahne geben und verrühren. Dann alles zurück in die Suppe gießen und kurz erhitzen (nicht kochen). Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Neat Design Corner