In Speck gewickelte Kürbisspalten mit Oregano & Rucola

Sonntag, 30. September 2012

Da ich mittlerweile genug von Kürbissuppe in allen Variationen habe- aber immer noch Kürbis übrig ist- habe ich mich durch diverse Kochbücher und Zeitschriften geblättert um eine schmackhafte Suppen-Alternative zu finden. Diese Kombination finde ich sehr gelungen- ob als Vorspeise oder als Abendessen.

Zutaten (für 4 Personen):
800g Kürbisfleisch (Hokkaido)
24 dünne Scheiben Bauchspeck
130ml Olivenöl
1 Biozitrone
3 Knoblauchzehen
3 EL Oreganoblätter
20ml Rotweinessig
4 Handvoll Rucola
Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Backrohr auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kürbis in 12 ca. 1,5 cm dicke Spalten schneiden. Jede Kürbisspalte mit 2 Speckscheiben umwickeln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit 50ml Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und unter einmaligem Wenden 25 bis 30 Minuten auf mittlerer Schiene braten, bis der Kürbis weich und der Speck knusprig ist.

In der Zwischenzeit die Zitrone heiss waschen, trocken tupfen, die Schale fein reiben und den Saft auspressen. Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Das restliche Öl in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen, Knoblauch und die Zitronenschale beigeben und unter gelegentlichem Rühren 2 bis 4 Minuten braten, bis der Knoblauch knusprig ist. Den Topf vom vom Herd nehmen (ich hab dann den Knoblauch wieder herausgefischt), Oregano und Zitronensaft unterrühren und beiseitestellen. Kurz vor dem Servieren den Essig untermengen und nach Belieben salzen.

Die Kürbisspalten auf Tellern anrichten, Rucola dazugeben und mit Dressing beträufeln und sofort servieren.

1 Kommentar:

 
© Design by Neat Design Corner