Brioche Burger Buns

Mittwoch, 25. Juni 2014




Sommer 2013. Burger grillen, die Erste. Wir haben die besten Zutaten für die Burger verwendet, und die Burger-Brötchen gekauft. Fehler. Großer Fehler. Wirklich schade um die leckeren Fleischlaberl (Frikadellen/Fleischpflanzerl). Das weiche, schlapprige Brot hat keinem geschmeckt- das blieb dann am Ende übrig.

Sommer 2014. Burger grillen, die Zweite. Ich hab ein wenig recherchiert, und bin auf Uwe´s Blog auf diese Brioche Burger Buns gestoßen- die mich/uns überzeugt haben- von der Optik, der Konsistenz und dem Geschmack.

Aus Mangel an diesen verschiedenen Mehlsorten habe ich einfach "normales" Weizenmehl genommen. 


Zutaten (für ca. 8 Burger-Brötchen):
3 EL Milch
200 ml Wasser
2 TL Trockenhefe
2 1/2 EL Zucker
1 Ei
425 g Mehl Typ 550
60 g Mehl Typ 405
1 1/2 TL Salz
80 g weiche Butter

Außerdem:
1 Ei und einen Schluck Milch zum Bestreichen
Sesam zum Bestreuen


Zubereitung:
Wasser und Milch auf ca. 37°C erwärmen, mit Zucker und Hefe vermischen und ca. 5 Minuten stehen lassen. Inzwischen das Ei "aufschäumen" (ich habs mit dem Schneebesen des Stabmixers gemacht).

Mehl und Salz vermischen, die weiche Butter zufügen und mit den Fingern kneten, bis sich kleine Krumen gebildet haben. Das Hefe-Gemisch und das aufgeschäumte Ei mit einem Kochlöffel unterrühren, bis die Masse klumpt. Nun den Teig 10 Minuten ordentlich durchkneten, bis er seidig glänzt, und zugedeckt etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen (Zugluft vermeiden).

Aus dem Teig 8 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegetes Blech geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen.
Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine hitzebeständige Schüssel mit heißem Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
Ei und Milch verquirlen, die Burgerbrötchen nach der Gehzeit damit bestreichen und mit Sesam bestreuen.
Das Blech mit den Burger Buns mittig einschieben und ca. 15 Minuten backen, bis die Oberfläche gold-braun ist. Abkühlen lassen.




Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus. Burgerbrötchen habe ich bis jetzt noch nie selber gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das tolle Rezept . Der Teig steht im Moment in der Küche und duftet herrlich . Bin schon ganz gespannt auf die BUNS. Lange hab ich nach so einem Rezept gesucht weil ich mit den gekauften Brötchen zu unseren selbstgerechten Burgern sehr unzufrieden war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Inga, ich hoffe die Brötchen schmecken euch genauso gut wie, wie sie uns geschmeckt haben!
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  3. Das ist ein tolles Rezept. Wenn man schon einen köstlichen Burger zaubern möchte, wird dieser natürlich noch sensationeller, wenn man auch das Brot selber macht. Danke fürs teilen :-)

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner