Topfenstrudel-Sackerl mit Heidelbeeren

Montag, 15. Juli 2013

Sommer, Sonne, Beerenzeit!
Ich liebe den Sommer für seine Fülle an frischen Früchten! Da greife ich gerne zu! Es widerstrebt mir unheimlich, im Dezember weitgereieste Erdbeeren aus weißderguggugwoher oder im Frühjahr Weintrauben aus Südafrika zu kaufen. Alles zu seiner Zeit.
Ich finde, Topfen und Früchte sind eine unschlagbare Kombination. Und Strudel muss nicht immer ausschauen wie Strudel, nä?!?
Zutaten (für 10 Stück):
1/2 Packung (= 5 Blätter) Filoteig
250 g Topfen (20%)
1 Ei
70 g Zucker
2 EL Vanillepuddingpulver
abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
ev. Vanillezucker
125 g Heidelbeeren
ausserdem:
Muffinblech und weiche Butter für die Mulden
1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen der Filoteigblätter
Staubzucker zum Bestreuen
Zubereitung:
Die Packung mit dem Filoteig ca. 15-20 Minuten vor der Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen.
Den Backofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Die Heidelbeeren waschen.
10 Mulden eines Muffinblechs sehr gut mit weicher Butter befetten.
Für die Füllung den Topfen mit dem Ei, Zucker, Vanillepuddingpulver, abgeriebene Zitronenschale und ev. Vanillezucker verrühren.
Ein Ei mit etwas Milch verquirlen.
Ein befeuchtetes Küchentuch auf dem Tisch ausbreiten, ein trockenes darüberlegen. Nun 5 Filoteigblätter entnehmen, und auf das trockene Küchentuch legen. Die Filoteigblätter vierteln und jede Lage mit dem verquirlten Ei bestreichen. In jede Muffinmulde 2 Teigquadrate übereinanderlegen und mit je einem Esslöffel Topfencreme füllen. Die Beeren darauf verteilen und den überlappenden Teig zu einem "Sackerl" zusammendrücken. Vorsicht- wenn man nicht aufpasst, kleben die dünnen Teigblätter sehr schnell zusammen! Am Besten ist es, wenn man die Sackerl "etappenweise" vorbereitet, und nicht alle Muffinmulden auf einmal befüllt. Die Strudel-Sackerl backen (mittlere Schiene), bis die Teigränder glodbraun sind. Nach ca. 20 Minuten aus dem Ofen nehmen, überkühlen lassen, vorsichtig aus dem Muffinblech heben und mit Staubzucker bestreuen.

Mit diesem Beitrag nehme ich am Ofenlieblinge-Blog-Event teil.
Juli titel

Kommentare:

  1. Hallo liebe Renate,

    jetzt dauerts nimmer lang und i steh vor deiner Tür, versprochen!

    Ganz liebe Grüße aus dem nahen Zillertal


    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  2. eine wirklich süße idee! sieht super lecker aus <3 YUMMIE

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mir vorstellen, dass es so richtig schön knackt wenn man mit der Gabel in die Säckchen sticht und dann der Duft - mhhhhh
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Wow Renate !!!!
    Die sehen echt irre aus! Gefällt mir sogar besser,als so ein normaler Strudel! Die machen echt was her!
    Und die mache ich am Wochenende... aber eine Hälfte mit Himbeeren, da meine Jüngste Heidelbeeren nicht mag... das hat sie eindeutig nicht von mir :-) Ich liebe nämlich Heidelbeeren ! ! !
    Alles Liebe und weiterhin schöne Ferienzeit!
    Melli

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner