Fladenbrot

Sonntag, 14. Juni 2015


Zu meiner Schande hab ich schon ewig kein Brot mehr selber gebacken. Mein liebstes Brot-Rezept ist dieses meiner Mama. Es liegt vielleicht einfach daran, dass man sich zum Brot backen schon ein bissl Zeit nehmen muss.

Ich hätte überhaupt gerne etwas mehr Zeit....zum Nichte und Neffe knuddeln, Bloggen, Fotografieren, Sport machen, Berge erklimmen, Freunde treffen, fremde Länder bereisen oder vielleicht auch mal ein neues Hobby ausprobieren?  Möglicherweise ist mir die Lotto-Fee eines Tages gut gestimmt. In der Zwischenzeit arbeite ich an mir und beginne in kleinen Schritten:

  • Brot ist gebacken (übrigens sehr schnell und unkompliziert) 
  • gebloggt UND fotografiert
  • war heute schon laufen
todo:
  • Nichte und Neffe knuddeln (demnächst)
  • Freunde treffen (geplant für kommende Woche)
  • fremdes Land bereisen (in 6 Wochen)
  • Berge erklimmen (muss ich mir noch überlegen)
  • ein neues Hobby ausprobieren (stricken, basteln, oder vielleicht etwas aus Beton zaubern?)
 Naja, soweit bin ich dann doch ganz zufrieden.
Und was das Brot backen betrifft: es ist ja eigentlich gar nicht soooviel Arbeit. Das werde ich jetzt wieder regelmäßiger machen- denn was gibt es Besseres, als frisches, selbst gebackenes Brot?

Das Fladenbrot eignet sich BESTENS zum Grillen, fürs Picknick, zum Dippen oder auch lecker gefüllt als Jause.


Zutaten:
400 g Weizenmehl
1 TL Salz
gut 1/8 l lauwarmes Wasser (ca. 37°C)
1/2 Pck. Germ
100 g griechisches Joghurt (Raumtemperatur)
2 TL Thymian getrocknet

ausserdem:
Olivenöl zum Bestreichen
Sesamsamen zum Bestreuen


Zubereitung:
Mehl mit Salz in einer Schüssel verrühren.
Germ im lauwarmen Wasser auflösen, unter das Mehl rühren, dann Joghurt und Thymian zugeben. Alles zu einem glatten Germteig verkneten. Die Teigkugel ca. 30 - 40 Minuten an einem warmen Ort (mit einem Geschirrtuch abgedeckt) gehen lassen (Zugluft vermeiden).

Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen.
Nach der Gehzeit den Teig nochmal durchkneten und zu einem Fladen ausrollen (nicht zu dünn). Diesen auf das vorbereitete Backblech legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 10 Minuten gehen lassen. Die Teigoberfläche mit Olivenöl bestreichen und mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen, mit Sesam bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Am Besten frisch gebacken genießen.
Das Rezept für Pesto rosso gibt´s dann demnächst.

Kommentare:

  1. Klasse! Das merke ich mir für die nächste Grillparty, die schon bald ansteht! Viel Spaß bei Deinen Vorhaben!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  2. Sieht seeeehr lecker aus, dein Fladenbrot, liebe Renate !!! ganz herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, vielleicht findest du ja doch noch irgendwann Spaß am Einkaufen & Kochen ;-) !?!
      Schöne Grüße retour, Renate

      Löschen
  3. Wenn Du sagst, dass es das beste Brot ist, dann kann es nur super schmecken und wird ausprobiert... und mit dem Pesto Rosso schaut es so verlockend aus :-)
    Ganz liebe Grüße zu Dir, Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kebo,
      das BEST Brot-Rezept ist das Bauernbrot meiner Mama- denn man könnte fast einen halben Wecken auf einmal essen *gg* - und ausserdem ist es wunderbar haltbar.
      Schick dir auch ganz liebe Grüße!
      Renate

      Löschen
  4. Yummy.... Fladenbrot geht immer!! (und wenn es dann noch sooooo einfach ist....naja, bleibt mehr Zeit zum Knuddeln, Berge erklimmen und reisen...) :-)
    Alles Liebe
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GENAU, liebe Melli ;-) irgendwie muss man einen Kompromiss finden :-D
      Lieben Gruß

      Löschen
  5. Oh!!! Ich falle jetzt fast um - Fladenbrot - das liebe ich sooooo - und deines sieht derartig was von fantastisch aus ... gut. Am Wochenende wird gebacken!!! Danke für's Rezepterl und ganz liebe Grüße aus Kärnten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schönen Dank Elisabeth- das freut mich sehr :-) !
      Oh, aus Kärnten- ich werde gleich mal einen Blick dorthin werfen ;-)
      Liebe Grüße Renate

      Löschen
  6. Oh, je, diese to do Listen, das abhaken macht am meisten Spaß, oder?
    Brot habe ich auch schon lange nicht mehr gebacken, das sollte ich wirklich mal wieder machen. Dein Fladenbrot sieht so gut aus, ich bekomme Lust auf einen Grillabend!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, liebe Cora :-) !
      Ich hätte auch Lust auf einen Grillabend- nur meldet der Wetterbericht bei uns gerade irgendwas von Scheefallgrenze um 1600m :-| aber ich bin zuversichtlich.
      Schönes Wochenende und herzliche Grüße!

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner