Cherry Pie Pockets und Buchrezension

Montag, 23. März 2015


Montage sind nicht gerade mein Lieblingstage.
Der letzte Montag allerdings wurde mir im wahrsten Sinne des Wortes versüßt. Ich komme von der Arbeit heim, schließe das Postkastl auf und was erblicke ich da?! Das erste Buch von der lieben Mara! Erstmal Füße hochlagern und schmööökern. Mei, auch ein Montag kann schön sein!
Vielen Dank an dich, Mara und dem Hoffmann Verlag für "Mara´s Sweet Goodies".


Mara hat für ihr erstes Buch 84 neue süße, kreative Rezepte entwickelt. Wie ihr Blog ist auch das Buch sehr persönlich geschrieben.

Es ist in 5 Kapitel unterteilt:
Toppings und Cake Fillings (Karamellsauce, Strawberry Curd, Zwetschgenmus mit Rum)
Süßes Frühstück (Apfelbrot, Energy Bars, Chocolate Breakfast Brioche)
Kuchen (Erdbeer-Rhabarber-Swirl-Cheescake, Milk Tarte, Rhabarberkuchen wie bei Oma)
Süße Teilchen (Coconut Caramel Cookies, Bananen Nugat Täschchen, Kürbisküchlein)
Eiszeit (Stracciatella Frozen Yoghurt, Banana Walnut Crunch Ice Cream, Nugat Fudgesicles)

Mir gefällt besonders, dass die Rezepte einfach (aber mit Pfiff) und gut beschrieben sind.

Natürlich habe ich gleich ein schönes Rezept für euch ausprobiert. Kirschtaschen (Cherry Pie Pockets) im Oster-Look :-)
Mara hat am Anfang des Rezeptes geschrieben, dass die Kirsch-Täschen nur leicht gesüßt sind. Ich hab das Rezept mittlerweile 3 mal ausprobiert, und einen Esslöffel Zucker mehr in den Teig gegeben. Aber das ist Geschmackssache.


Zutaten für ca. 6 - 8 Stück:
Für den Teig:
120 g kalte Butter
200 g Mehl
50 ml Wasser
2 - 3 Esslöffel Staubzucker
1 Prise Salz

Für die Kirschfüllung:
200 g Schattenmorellen aus dem Glas
150 ml Kirschsaft 
25 g Speisestärke

Außerdem:
2 Eigelb zum Bestreichen (ich habe eine ganzes Ei mit einem Schlückchen Milch verrührt)




Zubereitung:
Mehl auf ein Brett sieben, kalte Butter-Flocken hineinschneiden. Staubzucker, Salz und Wasser dazugeben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Backofen auf 170°C (Umluft) oder 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Inzwischen die Fülle zubereiten.
Kirschen halbieren. 2 - 3 Esslöffel vom Kirschsaft mit der Speisestärke glatt verrühren. Den restlichen Saft mit den Kirschen in einem Topf aufkochen, Speisestärke einrühren und kurz unter Rühren köcheln lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 3mm dünn auswalken (möglichst rechteckig). Die Ränder mit einem Messer gerade abschneiden. Den Teigrand für die Deko zur Seite legen.

Das große Rechteck in ca. 12 - 16 gleich große Rechtecke schneiden. Auf die Hälfte der Teigstreifen jeweils mittig die erkaltete Kirschfüllung verteilen und die Ränder mit dem verquirlten Ei bestreichen. Die restlichen Teigrechtecke auf die befüllten legen. Die Ränder rundherum mit einer Gabel festdrücken, damit dann beim Backen nichts ausläuft. Oberfläche mit Ei bestreichen.

Ich habe aus dem restlichen Teig Häschen (ich hoffe, das kann man auch erkennen?!) ausgestochen, auf die Täschchen gelegt und mit Ei bepinselt. Ca. 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.



Kommentare:

  1. Vielen vielen Dank meine Liebe für diese wunderbare Rezension! Ich freu mich wirklich riesig darüber!
    Deine Kirschtaschen sehen großartig aus!
    Allerliebste Grüße
    Mara von
    Lifeisfullofgoodies.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar! Danke Mara <3 !
      Das war ja erste der Anfang. Es kleben schon viele post-it im Büchlein- ich hab noch EINIGES vor ;-)
      Ein wirklich gelungenes Backbuch!
      Schick dir einen lieben Gruß retour

      Löschen
  2. Sieht nach einem tollen Buch aus, wär was für meine Sammlung! Süß, die Idee mit den Osterhasen darauf, kann man bestens erkennen!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank :-) !
      Oh gut, ich war mir dann nicht mehr so sicher, ob man die Häschen auch eindeutig als solche identifizieren kann ;-)
      Schöne Grüße, Renate

      Löschen
  3. Servus Renate!

    Deine Cherry Pockets sehen köstlich aus - die Idee mit den Hasen - bezaubernd!

    So eine tolle Überraschung dieses Buch - bin schon gespannt, was du noch so alles probierst!

    Glg. Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin!
      Herzlichen Dank, freut mich sehr, dass dir meine "Häschen-Taschen" gefallen :-)
      Ich lass es dich wissen, wenn ich wieder was ausprobiere!
      Schönen Abend & lieben Gruß, Renate

      Löschen
  4. Das Buch hört sich gut an und deine Fotos sind wie immer wunderbar.
    Tolle Idee mit dem Häschen!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das liebe Kompliment, Daniela :-)
      Liebe Grüße retour, Renate

      Löschen
  5. Liebe Renate,

    die Teilchen schauen zucker aus! Ich bin ganz verliebt in die Häschen <3

    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    ich habe eben deinen Blog durch die Blogvorstellung bei Jutta entdeckt. Wow was für Leckerein und so schöne Bilder!!! Das gefällt mir sehr. Ich trage mich gleich mal als Leserin bei mir ein. Vielleicht magst du ja auch einmal bei mir reinschauen. Ich habe passend zur Ostern einen Osterhasenfrischkäsekuchen gemacht und eine kleine Verlosung gibt es auch :)
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön! Herzlich willkommen Fanny, freut mich, dass du hergefunden hast :-)
      Ich schau mal gleich zu dir rüber.
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  7. liebe renate, was für tolle bilder!!! danke für die rezepte!!! alles liebe und einen schönen sonntag wünscht angie

    AntwortenLöschen
  8. Sicher ein klasse Buch... und Deine Bilder von den Cherry Mini-Pies sind wieder so traumhaft schön fotografiert...
    Frohe Ostern und ganz liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner