Mama´s Spritzgebäck

Samstag, 28. Februar 2015


Es muss nicht immer Kuchen sein. Oder Torte. Nein. Man kann kann seine Kalorien auch in gebündelter Form aufnehmen (wie zum Beispiel mit diesem leckeren Spritzgbäck) das meine Mama- unabhängig von der Jahreszeit- immer gerne kredenzt. Und von jedem gerne vernascht wird.

Tratitionell werden Stangerl auf´s Backblech gespritzt, diese mit einer roten, säuerlichen Marmelade zusammengesetzt und einseitig in Schokolade getunkt.

Ich hab´s mir leichter gemacht. Meine Variante ist rund, mit Lieblingsschokolade überzogen und mit salzigen Cashew-Nüssen bestreut. Hab´s auch mit weißer Schokolade und Pistazien probiert. Meine Favoriten sind eindeutig die dunklen mit den gesalzenen Nüsschen.



Zutaten (für ca. 3 1/2 Bleche):
500 g beste weiche Butter
120 g Staubzucker
1 EL Rum
2 EL Vanillezucker
die fein abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone (hab ich weg gelassen)
600 g Mehl

außerdem:
Küvertüre, Lieblingsschokolade
gesalzene, gehackte Cashewnüsse (oder Pistazien- je nach Gusto)


Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen, Backbleche mit Backpapier auslegen.

Butter, Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine ca. 15 Minuten rühren, bis die Buttermasse ganz hell und cremig wird. Dazwischen mal den Rum zur Masse geben. Zuletzt das gesiebte Mehl kurz einrühren.
Die Masse in einen Spritzsack (ev. mit Sterntülle) füllen und beliebige Formen auf das Backblech dressieren (nicht zu große Kekse machen, da es sonst eine recht üppige Angelegenheit wird).

Auf mittlerer Schiene ca. 13 - 15 Minuten hell backen (bitte beobachten, hängt natürlich von der Größe der Kekse ab).
Mein Tipp: einen Holzkochlöffel zwischen Backofentür und Backofen klemmen. Ich bilde mir ein, dass das Gebäck so weniger auseinander läuft ;-)

Quelle: Mama



Kommentare:

  1. ...... wow sehen die lecker aus.Einfach wundervoll.
    Würde mich freuen wenn Du mich mal wieder besuchst.
    Liebe Grüße, mit ZuckerKuss Caro
    mitzuckerkuss.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. ...hmm, lecker!
    Es muß nicht immer Kuchen sein. Plätzchen sind auch viel praktischer. Einfach sofort in den Mund stecken. Da hat man auch irgendwie nicht so ein schlechtes Gewissen wie bei Kuchen oder Torten.
    Liebe Grüße
    Daniela
    http://glitzerkram-produkttest-and-more.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das stimmt, Daniela! Manchmal teile ich ein Keks sogar- eh klar, dass ich letztendlich die 2. Hälfte auch esse!

      Löschen
  3. .... meine Lieblingsvariante wäre wohl auch die mit dunkler Schoki.... Die Kekse sehen auch unheimlich lecker aus. Das sag ich mir auch immer: Warum immer nur zur Weihnachtszeit Plätzchen backen?! Recht hat die Frau Mama!
    Alles Liebe und Drücker
    Melli

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt eigentlich - warum Kekse immer nur zu Weihnachten? Und die weiß-grünen sehen ja sogar richtig frühlingshaft aus :-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, da hast du recht! Vielleicht sollte ich die "weißen" Kekse mit gesalzenen Pistazien probieren. Danke für die frühlingshafte Inspiration :-D

      Löschen
  5. Jetzt musste ich echt gtrinsxen ... Quelle: Mama ... das sit neidlich ...

    Herzlichen Dank an die Mama und dich, dass du das leckere Rezept uns verraten darfst ...

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-)

      danke, liebe Jutta! Die Rezepte, die man schon jahrelang kennt, möchte man einfach nicht missen.

      Löschen
  6. Und ich verzichte auf Kohlenhydrate! So ein Blödsinn! Schauen wir mal, wie lang ich durchhalte :-) Wenn die jetzt vor mir stünden, wäre es eh schon zu spät!

    Ganz liebe Grüße

    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab heute Abend auch auf KH verzichtet. Bis die Schokolade kam....*grrr*
      Tja...das Durchhaltevermögen ist bei mir leider nicht allzu ausgeprägt. Vielleicht sollten wir eine Challenge starten um uns gegenseitig zu motivieren ;-) ?!

      Löschen
  7. Uhh ich finde die Idee von so einem 'ausgefallenen' Spritzgebäck klasse - Schoki mit Salz-Nüssen gibt es sicherlich nicht so oft auf dem Gebäckteller :D

    AntwortenLöschen
  8. so ein süßer blog, warum find ich den erst jetzt? Waaaa
    sehr leckeres rezept. Wir mal ausprobiert, wenn die küche wieder "normaltemperatur" erreicht. Lg Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Rebecca- freut mich sehr, dass es dir hier gefällt :-) !
      Ja ich weiß...backen ist Moment gerade wahnsinnig anstrengend. Es kommen wieder andere Zeiten ;-)
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner