Oh Cranberrybaum!

Sonntag, 14. Dezember 2014


Einen schönen 3. Advent!
Mir rennt die Zeit davon...hab ich das schon mal erwähnt?? So richtig zum Kekse backen komme ich heuer nicht mehr...dennoch: ein Sonntags-Kaffee so ganz ohne Gebackenes ist wie ein Meeting.

Deshalb gibts heute weihnachtlich angehauchte Milchbrötchen. In Christbaumform. Mit Cranberries. Funktioniert natürlich auch mit Rosinen. Und für alle, die getrockneten Fürchten nix abgewinnen können- einfach weglassen...bevor die kleinen Dinger wieder mühevoll aus dem Gebäck gepickt werden müssen ;-)


Zutaten:
100 g Cranberries getrocknet, ungeschwefelt
(optional) etwas Rum (38%)
500 g Mehl
1/2 Kaffeelöffel Salz
250 ml Vollmilch
1/2 Pckg. Germ/Hefe
50 g Kristallzucker
50 g geschmolzene Butter (abgekühlt)

ein mit einem Schluck Milch verquirltes Ei
Hagelzucker zum Bestreuen


Zubereitung:
Die Cranberries (wenn es große Früchte sind, grob zerkleinern) in Rum ca. 30 - 60 Minuten einweichen (man kann die Früchte natürlich auch ohne Rum-Bad verweden).
Salz mit dem Mehl verrühren. Milch auf ca. 37°C erwärmen, Germ/Hefe und Zucker darin auflösen. Das Milch-Gemisch, Butter und zuletzt die abgetropften Cranberries ins Mehl rühren, dann alles zu einem glatten Teig verkneten.
Die Teigkugel in eine Schüssel geben, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen (Zugluft vermeiden).
Nach der Gehzeit den Teig nochmals durchkneten und in 12 gleich große Portionen teilen. Diese zu Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech zu einem Bäumchen zusammensetzen. 4, 3, 2 Stück jeweils in einer Reihe, ganz oben ein Brötchen, ganz unten 2 x 1 (sollte der Stamm werden) Brötchen- diese eventuell etwas länglich formen. Zugedeckt an einem warmen Ort weitere 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 170°C (Heißluft) vorheizen.
Nach der Gehzeit das Bäumchen mit verquirltem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Auf mittlerer Schiene ca. 20 - 25 Minuten backen.






Kommentare:

  1. .....mir geht es leider wie Dir: ich komme dieses Jahr nicht wirklich zum Backen. Deswegen habe ich mir heute den halben Tag geblockt, um wenigstens ein bisserl was zu backen....
    Deinen Cranberrybaum finde ich Spitze!!! Tolle Idee....
    Ich drück dich, meine liebe Renate und einen schönen 3.Advent für Dich und deine Lieben...
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Melli :-) !
      Ich hoffe, du hattest einen erfolgreichen Backtag heute!
      Schick dir ganz liebe Grüße!

      Löschen
  2. Eine tolle Idee - das schaut super aus!
    Praktisch auch für die Gäste - da kann sich jeder sein Stück runterzupfen :-)

    Wir wünschen dir einen schönen 3. Advents-Sonntag

    Glg. Kathrin und co

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich Kathrin, danke!
      Wünsch euch einen schönen Abend und eine feine Woche!
      GLG Renate

      Löschen
  3. Hallo Renate,
    tolle Idee, die Tannenbaumform, merke ich mir!
    Und die Cranberries klingen auch gut (ich hab zufälligerweise eben ein Rezept veröffentlicht, wo ich sie meine liebsten Trockenfrüchte genannt habe).
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Sarah! Die Cranberries sind wirklich ganz tolle Früchtchen. Schau gleich mal zu dir rüber ;-)
      LG Renate

      Löschen
  4. Was Leckeres zum Knabbern gehört einfach zum Kaffe, da hast du recht ;) hab noch einen schönen Sonntag. LG, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina! Genieße noch die restliche Adventszeit!

      Löschen
  5. Wunderbar, da ich mir nicht viel aus Torten mache, wäre das für mich eine perfekte Nascherei zum Advent!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner