Himbeer-Ricotta-Kuchen

Freitag, 18. Juli 2014

...Torta soffice con ricotta e lamponi klingt ja gleich schon viel toller, gell? Ich liebe Italien, diese schöne Sprache, das Essen....
Bei einem meiner Streifzüge durch die Blogger-Welt bin ich bei diesem schönen italienischen Rezept hängen geblieben.


Die Himbeeren passen ganz wunderbar in den Ricotta-Kuchen, können jedoch beliebig ersetzt werden. Hab´s auch schon mit Blaubeeren versucht. Und Kirschen. Am Besten haben mir allerdings die Himbeeren geschmeckt mit ihrer leichten, feinen Säure.


Ich habe allerdings weniger Mehl- als im Original-Rezept angegeben- verwendet. Und wieder einmal ist meine geliebte 18 cm Tortenform zum Einsatz gekommen.


Zutaten (für einen Form mit einem Durchmesser von 18 cm):
250 g Ricotta
150 g Feinkristallzucker
1 Vanillezucker
fein abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
2 Eier
80 ml Pflanzenöl
200 g Mehl (ich habe 150 g genommen, weil mir persönlich der Teig etwas zu fest war)
1 gehäuften TL Backpulver


125 – 150 g Früchte (Himbeeren, Blaubeeren, Kirschen)


Zubereitung: 
Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben.
Backofen auf 180°C vorheizen, eine Form mit einem Durchmesser von 18 cm befetten und bemehlen.
Backpulver mit Mehl versieben. Ricotta mit Zucker, Vanillezucker und abgeriebener Zitronenschale mit dem Mixer verrühren, nacheinander die Eier zugeben- weiterrühren. 
Unter Rühren das Öl zugießen. Zuletzt das mit Backpulver versiebte Mehl mit dem Schneebesen locker unterheben.
Die Hälfte der Masse in die Form geben, Früchte darauf verteilen, mit der 2. Hälfte abdecken und im Ofen (unterste Schiene) 45 - 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehemen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Dazu empfehle ich entweder Schlagsahne oder ein Schmand/Sauerrahm-Gemisch. 

Essen fotografieren ist nicht immer einfach. Besonders schwierig, wenn man die Fotos in der Natur machen möchte. Danke an Mama- meiner fleißigsten Fliegen-Verscheucherin :-)


Hier findet ihr noch 3 Rezepte für die 18 cm Tortenform:

Kürbiskern-Buttermilch-Törtchen

Joghurt-Zitronen-Törtchen

Winter Wonderland Törtchen 

Kommentare:

  1. Yummy...sieht lecker aus!
    Viele Grüße
    Britti

    AntwortenLöschen
  2. Ein Küchlein ganz nach meinem Geschmack! Italien pur... :-)
    Und ich glaube auch, dass diese Variante mit den Himbeeren die beste Kombi ist.
    Aber sowieso: Nach Erdbeer- bin ich jetzt voll im Himbeerfieber!
    Ich drück Dich und liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf alle Fälle- das Beerenfieber geht weiter ;-)
      Danke meine Liebe, drück dich zurück!

      Löschen
  3. Bin schon am nachbacken und gespannt wie er schmeckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, der Kuchen hat euch gemundet?!
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  4. Auf italienisch klingt das wirklich noch besser - aber aussehen tut er auch phantastisch.

    Das mit dem Fotografieren im Freien kenne ich ja - es passiert oft, dass Fliegen oder auch Ameisen oder anderes Getier sich gemütlich auf mein Essen setzt, bevor ich es fotografieren kann... ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Haste Recht mit - ich steh auch total auf diese langen Namen mit fünf und noch mehr Wörtern. Der Kuchen sieht im Anschnitt total saftig aus und die Himbeeren geben einen tollen Farbklecks.

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner