Kürbiskern-Buttermilch-Törtchen mit Schmand & Erdbeeren

Donnerstag, 29. Mai 2014

 Ich liebe kleine Torten! Meine kleine Tortenform habe ich schon viel öfter benutzt als die "normalen" Formen. Man hat ja nicht immer 10 Leute auf einmal mit Süßem zu versorgen- und wenn doch, gibt´s bestimmt noch weitere Mehlspeisen, oder?

In der 5. "ich backs mir" Runde von Clara hab ich´s nun endlich auch mal geschafft. Im Wonnemonat Mai dreht sich alles- wie könnte es anders sein- um die Erdbeere.
Es sind schon über 100 (!!) tolle Beiträge zustande gekommen- schaut doch gleich mal vorbei!


Jetzt muss ich euch noch von meiner kulinarischen Neuentdeckung 2014 erzählen....meine neue Küchen-Liebe. Schmand. Leider haben wir Österreicher den Schmand nicht erfunden (der wird ja nicht einmal angeboten)- nein, den gibt´s nur bei unseren deutschen Nachbarn! Unverständlich. Sollte ich mich irren, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

Bis vor kurzem nur ein Begriff. Sauerrahm halt. Jetzt: eine Offenbarung.
Schmand, viel cremiger als Sauerrahm und geschmacklich frischer als Sahne. Schlicht und einfach: PERFEKT.
Da ich nur 25 Auto-Minuten von Bayern entfernt wohne, bin ich kürzlich nach Kiefersfelden gedüst und habe mich für die nächsten 6 Wochen mit Schmand eingedeckt. Prinzipiell kaufe ich natürlich einheimische Milchprodukte, aber was der Österreicher nicht hat, muss er sich eben besorgen!

Vermutlich kann ich jetzt nicht jede(n) mit meiner Schmand-Euphorie anstecken. Macht nix. Streicht auf euer Kürbiskern-Buttermilch-Törtchen, was euch erfreut...Sahne, Mascarpone, Creme Fraiche, Sauerrahm oder Frischkäse. Hauptsache, es schmeckt :-)
Ich finde die Schmand-Sauerrahm-Mischung einfach perfekt in Kombination mit dem Kürbiskern-Buttermilch-Törtchen und den Erdbeeren. Probiert es aus!


Zutaten (für eine Tortenform mit einem Durchmesser von 18cm):
150 g Mehl
2 TL Backpulver
80 g fein geriebene Kürbiskerne
150 g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
2 Eier
Abrieb einer halben Bio-Zitrone
80 ml Pflanzenöl
20 ml Kürbiskernöl
175 ml Buttermilch

Zutaten für das Topping:
1 Becher Schmand
1/2 Becher Sauerrahm
1-2 EL Vanillezucker (nach Geschmack)
Abrieb einer halben Bio-Zitrone 

200 - 250 g frische, reife Erdbeeren


Zubereitung:
Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Die kleine Kuchenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.
Mehl mit Backpulver zusammen versieben und mit den geriebenen Kürbiskernen vermischen.
Zucker, eine Prise Salz und Eier cremig rühren. Pflanzen- und Kürbiskernöl in einem dünnen Strahl unter Rühren zugeben, dann die Buttermilch langsam zugeben (weiterrühren). Die Mehl-Kürbiskern-Mischung mit einem Schneebesen zügig unterrühren und in die vorbereitete Form gießen. Ca. 45 Minuten auf der untersten Schiene backen (Stäbchenprobe).
Den Kuchen auskühlen lassen.

Für das Topping alle Zutaten glatt verrühren und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen (ich habe nicht die ganze Menge gebraucht, und den Rest einfach dazu gereicht). Die Erdbeeren waschen, entstielen, halbieren und auf der Schmandmasse verteilen.





ichbacksmir






Kommentare:

  1. Ich bin verliebt,Renate! In das Küchlein, in das Rezept und in die Tortenplatte.
    Und außerdem freue ich mich wie ein kleiner König.... ich hätte da nämlich eine Kleinigkeit mit Schmand für dich vorbereitet.... :-)
    Liebe Grüße
    melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melli!!! Ich bin ja schon sooo gespannt und freu mich irre auf deinen Beitrag :-)))) !

      Löschen
  2. Diesen herrlichen Kuchen durfte ich auch schon bei Renate probieren! Seeehr lecker!! Und die Bilder sind diesmal besonders schön geworden. ((-:
    LG Martha.

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht sehr fein aus und wunderschön dekotiert mit den Gänseblümchen=)!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir der Kuchen gefällt- und schmeckt auch wirklich lecker :-)
      LG Renate

      Löschen
  4. Liebe Renate!

    Das schaut soooo lecker aus! Und ja, Schmand gehört zu den Lebensmitteln, die ich tatsächlich vermisse ;-) Meine backbegeisterten Tanten haben früher immer ganz viel mit Schmand gebacken.

    Ganz liebe Grüße aus Stumm

    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Silke! Ich glaub, ich muss "Tirol Milch" mal anschreiben- die sollen Schmand gefälligst in ihr Portfolio aufnehmen ;-)

      Liebe Grüße retour, Renate

      Löschen
  5. Liebe Renate,
    dein Blog ist wunderbar :-) . Und das hübsche Kürbiskern-Buttermilch-Törtchen habe ich gleich am vergangenen Wochenende ausprobiert. Sehr, sehr lecker!!! Ich besitze auch diese kleine Backform. Und die Zutaten hatte ich alle zu Hause. Mein Topping war natürlich Schmand und Topfen - extrem lecker.
    Liebe Grüße aus Bad Orb im Spessart (Deutschland, Hessen) von Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi!
      Vielen, vielen Dank für dein liebes Feedback! Das geht runter wie Öl :-)
      Es freut mich wirklich sehr, dass du zu mir gefunden hast und es dir gefällt!
      Liebe Grüße nach Hessen
      Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner