Schoko Créme Brûlée "Diabolo"

Dienstag, 4. März 2014

Letzten Freitag hat mich ein tolles Päckchen erreicht- gefüllt mit allerlei feinen Gewürzen von einer kleinen Gewürzmanufaktur aus Deutschland. SPIRIT OF SPICE garantiert, dass alle Gewürze frei von Glutamat, Hefeextrakt, Konservierungs- und Trennmittel sind und sie kommen ohne künstliche Zusätze, Rieselhilfen, Aromen und Farbstoffe aus.

Ich liebe Gewürze- doch als erstes hat mich (als bekennender Süß-Junkie) der Bio Diabolo Zucker verzaubert. Durch die Zugabe von Zimt, Orange, Kardamom, Muskat, Chili & Nelke bekommt der braune Zucker einen einzigartigen Geschmack. Schon allein das Reinschnuppern hat mich fast süchtig gemacht ;-)

Da bin ich doch gleich in die Küche, und was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier:


Eine feine, schokoladige Créme Brûlée mit knackiger Zuckerkruste obendrauf.
Von der Menge her ist das eine eher kleine Nachspeise. Ich finde allerdings, dass es recht üppig ist und von daher muss es gar nicht mehr sein. Schön wären natürlich noch ein paar rote Beeren zur Garnitur. Da diese im Moment nicht Saison haben, hab ich darauf verzichtet.

Zutaten für 4 Portionen:
(Créme Brûlée Schälchen mit einem Durchmesser von ca. 6,5 cm; Höhe: ca. 4,5 cm)
50 g Schokolade (mit 70% Kakaoanteil)
100 ml Sahne
100 ml Vollmilch
2 frische Dotter (Bio)
1 Prise Salz
Mark einer halben Vanilleschote
weißen Kristallzucker zum Karamellisieren


 leider haben 2 Portionen das Fotoshooting nicht überlebt.

Zubereitung:
Den Backofen auf 125°C vorheizen.
Die Schokolade reiben oder klein hacken. Sahne und Milch in einen Topf geben, das Vanillemark zufügen, kurz aufkochen, Schokolade zugeben, Deckel drauf, und beiseite stellen (vor der Weiterverarbeitung nochmals durchrühren. Sollte sich die Schokolade nicht vollständig gelöst haben, den Topf nochmal auf die Platte stellen und die Schoko-Sahne-Milch erwärmen).
In der Zwischenzeit 20 g Zucker mit 2 Eidotter und einer Prise Salz cremig rühren. Nun die noch recht warme Schoko-Sahne-Milch-Mischung in einem dünnen Strahl vorsichtig in die Zucker-Eier-Mischung rühren (nicht zu stark schlagen, damit nicht zuviele Luftblasen entstehen).  und die Masse auf 4 ofenfest Schälchen aufteilen. 
Die Schälchen in eine ausreichend große ofenfeste Form stellen und soviel heißes Wasser zugeben, dass die kleinen Förmchen bis 1/2 cm unter dem Rand im Wasser stehen. Darauf achten, dass kein Wasser in die Créme Brûlée-Masse spritzt. Nun stellt man das Ganze für 50 Minuten (unterste Schiene) in den Ofen.
Die Creme bei Raumtemperatur abkühlen lassen und dann mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen (besser über Nacht). 

Fertigstellung:
Die Créme ca. eine halbe Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Zucker auf die Créme streuen und mithilfe des Gasbrenners karamellisieren, die Karamellschicht hart werden lassen und sofort genießen.

Anmerkung: ich habe verschiedene Zuckerarten zum Karamellisieren ausprobiert. Das beste Ergebnis bekam ich mit weißem Kristallzucker, weil der ohne zu "verbrennen" karamellisiert ist.

Hier zeig ich euch noch meine "Gewürz-Schätze":


und ein kleines Säckchen Tahiti Vanillezucker


VIELEN DANK für das schöne Gewürz-Paket!

Kommentare:

  1. Oha, das sieht ja köstlich bei dir aus. Die Gewürze klingen spannend. Bekommt man die auch im Geschäft oder nur online? LG Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathi! Danke! Ja, die Gewürze sind herrlich! Ich weiß es leider nicht, ob es die Gewürze auch im Laden zu kaufen gibt- ich frag auf alle Fälle mal nach.
      GLG Renate

      Löschen
  2. Hallo Renate!

    Das hört sich wunderbar lecker an und mich wundert das überhaupt nicht, dass 2 Portionen bereits vor dem Shooting weggefuttert wurden!!

    So viele wunderbare Gewürze die du da gekriegt hast - ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich direkt ein bisserl neidisch auf dich bin (ist aber nicht böse gemeint!) .

    Ganz liebe Grüsse !

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...ja, manchmal gehts einfach schnell ;-) !
      Die Gewürze sind wirklich toll- ich experimentiere auch noch ein bissl herum. Mal schauen, was sich damit so alles verfeiner lässt- ich freu mich!
      Liebe Grüße, gute Nacht und auf bald!
      Renate

      Löschen
  3. Liebe Renate, jetzt hab ich durch Deinen Kommentar auf meiner Seite mal wieder einen sehr schönen Blog entdeckt. Danke :). Schoko Créme Brûlée habe ich noch nie probiert, aber ich liebe das Standard Vanille Créme Brûlée! Vielleicht sollte ich das als Schoko-Freak mal ausprobieren. LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Warum die Gewürze lange bestellen. Gibt es doch schon lange beim Hödnerhof in Ebbs - allen Tirolern sicher ein Begriff!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis! Das habe ich nicht gewusst.
      Da ja nicht alle meine Leser aus Tirol kommen, ist das ein hilfreicher Link zur Händlersuche in der Nähe: http://www.spirit-of-spice.de/Haendler-im-Ausland
      Wenn du unter "Anonym" kommentierst, wäre es nett, einen Namen dazuzuschreiben.
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner