Winter Wonderland-Törtchen

Sonntag, 22. Dezember 2013

Wenn´s schon auf Weihnachten kein "Winter Wonderland" gibt, dann backen wir´s  uns eben!
Und wer weiß....wenn wir jetzt alle noch fleißig Winter Wonderland-Törtchen backen....vielleicht schneit´s ja dann doch noch am 24.12.?!?

Ich wünsche euch einen schönen 4. Adventsonntag! Lasst es euch gut gehen!

Zutaten für den Bisquit: (für eine Form mit 18 cm Durchmesser)
3 Eier (Größe M)
90 g Zucker
1 Prise Salz
75 g Mehl
1 EL Backkakao
1 EL Backpulver
Zutaten für die Creme:
250 ml Sahne
100 g weiße Schokolade
außerdem:
4 EL Marmelade (Preiselbeere, Orange...)
Kokosflocken
ein paar Rosmarinzweige
Staubzucker
Zubereitung Bisquit: (für eine Form mit 18 cm Durchmesser)
Den Backofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze, 160°C Umluft) vorheizen. Die Backform einfetten und mit Mehl bestäuben.
Die Eier trennen. Das Eiweiß mit der Prise Salz (in einer fettfreien Schüssel) halbsteif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und steif schlagen. Mehl mit Backkakao und Backpulver versieben. Die Eigelbe nacheinander mit einem Schneebesen unter den Eischnee mischen, die Mehlmischung unterheben. Den Teig in die Formen füllen und im heißen Ofen ca. 15-20 Minuten (Stäbchenprobe) backen. Den Bisquit auf einem Gitter in der Form kurz ruhen lassen. Dann aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Creme:
Die Sahne in einen Topf geben und auf mittlerer Stufe aufheizen. Die Schokoladestücke zugeben und rühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Die Sahne-Schoko-Mischung über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag mit einem Mixer- wie Sahne- aufschlagen.

Fertigstellung:
Den Bisquit in der Mitte durchschneiden, und mit der Marmelade bestreichen, wieder zusammensetzen und mit der aufgeschlagenen Sahne-Schoko-Creme einstreichen. Mit Kokosraspeln bestreuen.

Deko:
Rosmarinzweige mit Staubzucker bestäuben, und in die Torte stecken. Perfekt wird das Törtchen, wenn man noch ein kleines Reh, einen kleinen Hirschen oder irgendein Tier des Waldes draufsetzt.


Kommentare:

  1. Tolle Idee mit den Rosmarin-Zweigen! Sehr hübsch sieht es aus...dein Winterwonderland-Törtchen!

    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön das Törtchen aussieht!!!
    Und das mit den Rosmarinzweigen ist ja mal ne geniale Idee.

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE :-) ! Freut mich sehr, dass dir mein Törtchen gefällt!

      Löschen
  3. Hallo Renate!

    Wow, des schaut ja lecker aus! Die Rosmarinzweige und des Reh machen das ganze absolut perfekt! Und dass ich deine Fotos liebe - des weißt du ja eh schon!

    Ganz liebe Grüße von mir und meinem Clan ...

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Kathrin, danke für dein liebes Kompliment! Ich bin erfreut :-)

      Löschen
  4. Was für eine hübsche Idee - die Rosmarinzweige als Tannenbäume! Ich mag deinen Blog :-)

    AntwortenLöschen
  5. ups…. ich hatte dir hier einen Kommentar geschrieben,aber er ist wohl nicht angekommen.
    Also noch einmal:
    Supertolle Idee. Zum Backen hatte ich leider keine Zeit mehr ,deswegen gab es meinen eigentlich geplanten Dessert mit Rosmarinbäumchen und ich habe tatsächlich bei meinen Kids das ein oder andere Waldtier gefunden. Toll sah es aus!
    Klasse Idee!
    Alles Liebe
    Melli
    (…meine Weihnachtsgrüße sind wohl dann auch nicht auf diesem Wege angekommen…*snief* )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Melli :-) !
      Ja, da muss wohl was schiefgelaufen sein...hab jetzt extra nochmal im Spam-Ordner nachgesehen, aber nix gefunden.
      Oh schön! Freut mich sehr, dass dir die Rosmarinbäumchen gefallen haben- und das Weihnachtsdessert "bewaldet" hast :-D
      Ganz liebe Grüße, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner