Mohn-Topfentorte

Sonntag, 26. Mai 2013

Ich präsentiere euch heute den idealen Stimmungsaufheller für nass-kalte Herbsttage im Mai:
Der Schnee lacht ins Tal, ein eisiger Wind weht uns um die Ohren- die bereits eingewinterten Fleece-Jacken und Wollpullover werden wieder ausgepackt. Da wir ja gegen diese suboptimalen Wetterbedingungen Ende Mai wenig machen können, ist es das Beste, GUTES für LEIB & SEELE zu tun, oder ;-) ?!

Zutatefür den Boden:
100 g Butter
30 g Staubzucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze Zimt
4 Eier
90 g Kristallzucker
150 g gemahlenen Mohn
70 g geriebene Haselnüsse

Zubereitung:
Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Tortenform mit einem Durchmesser von 26 cm befetten.
Eier trennen. Eiklar mit Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen. Butter, Staubzucker, Vanillezucker, Salz und Zimt cremig rühren. Nach und nach die Eidotter unterrühren.
1/3 vom Eischnee mit der Dottermasse verrühren. Restlichen Schnee, Mohn und Nüsse unterheben. In die vorbereitete Form füllen, ca. 40 Minuten backen und auskühlen lassen.

Zutaten für die Topfencreme:
250 g Topfen (20%)
100 g Staubzucker
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
250 ml Sahne
250 ml Joghurt
5 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen.
Topfen mit Staubzucker, Zitronensaft- und Schale und Joghurt gut verrühren. Die eingeweichte Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben, erwärmen, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat und sofort unter die Topfenmasse rühren. Zuletzt die Sahne unterheben.
Die Creme auf den kalten Tortenboden (entweder in der Form, oder mit einem Tortenring umstellt) verteilen und im Kühlschrank ca. 2-3 Stunden durchziehen lassen.


Zutaten für die Glasur:
300 g Himbeeren
1 EL Staubzucker
3 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Himbeeren mit Staubzucker pürrieren, durch ein feines Sieb streichen. Die eingeweichte Gelatine tropfnass in einen kleinen Topf geben, erwärmen, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat und ins Himbeermark einrühren, dann die Torte damit übergießen, glatt streichen und fest werden lassen.
Quelle: Mama

Welche Geheimwaffen setzt ihr gegen das Schmuddelwetter ein?

Kommentare:

  1. uiii...da hast du aber eine feine Kuchenidee für meinen Mann!!!
    Der liiiiiiebt nämlich Mohn!
    Und ich liebe Quark mit Himbeere!!!!!
    Der passt also wunderbar ins Hause mellimille....
    :-)
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli,

      probier´s aus- der Kombi von Mohn, Topfen/Quark und Himbeere ist traumhaft!

      LG, Renate

      Löschen
  2. Mmh! Torten wie diese stehen auf meiner Hitliste ganz weit oben. Diese Torte ist ein Farbtupfer und macht sofort happy - ein richtiges
    "Glücklichmachrezept" nicht nur für graue Tage.

    Liebe Grüsse!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte ist wirklich super! Ich kenn sie als Schneewittchentorte. Selber hab ich sie erst einmal gemacht. Wie gesagt aber super lecker.
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sonja!

    Ah, Schneewittchentorte! Das hab ich erst kürzlich zum ersten Mal gehört! Ich finde die Torte auch sehr lecker- und total unkompliziert!
    Schönen Abend noch!
    LG, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Und die Nachbackliste wird länger und länger... Das klingt so lecker und sieht so gut aus!

    AntwortenLöschen
  6. Quelle: Mama ist ja auch echt süß :-) Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner