Schneewittchen´s letzter Wille

Sonntag, 10. März 2013

Schneewittchen....eine Haut, so weiß wie Schnee (Topfen/Quark), die Haare, so schwarz wie Ebenholz (Schokosünde) und die Lippen, so rot wie Blut (Himbeersoße).
Hätte Schneewittchen noch einen Wunsch frei gehabt, bevor sie in den vergifteten Apfel biss, wäre es bestimmt diese Trilogie ihrer Schönheit auf dem Teller geworden.

Wartet nicht, bis der Prinz euch wachküsst- sondern lasst euch von dieser wunderbar märchenhaften Komposition verführen!

Topfennockerl + Schokosünde + Himbeersoße

 

Topfennockerl

Zutaten (für 4 Personen):
250 g Topfen (Quark) 20%
90 g Staubzucker
1 Dotter
abgeriebene Zitronenschale
2 Blatt Gelatine
250 ml Sahne (steif geschlagen)

Zubereitung:
Topfen mit Dotter, Zitronenschale und Zucker cremig rühren. Die Gelatine in Wasser einweichen, ausdrücken. Etwas Wasser (oder Rum) in einem Topf erhitzen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und sofort in die Topfencreme einrühren. Abschließend die steif geschlagene Sahne unterheben.
Die Topfenmasse kühl stellen (mindestens 4 Stunden, besser über Nacht).


Schokosünde

Zutaten
200 g Butter
200 g Schokolade (mindestens 75% Kakao)
200 g Zucker
4 Eier
2 EL Mehl
eventuell eine Prise Muskatnuss

Zubereitung:
Kuchenform mit Backpapier auslegen (ich hab eine Tarte-Form genommen, dann wird der Schokokuchen flach; ich hab´s auch schon mal mit einer 20 x 20 cm Form probiert- finde aber die flache Form besser).
Den Backofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen.
Butter und Schokolade gemeinsam im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Dann den Zucker einrühren, und nach und nach die Eier unterrühren.
Das gesiebte Mehl zum Schluß dazugeben, ev. mit einer Prise Muskatnuss verfeinern.
Den Kuchen ca. 20 - 25 Minuten backen. Er sollte innen noch weich sein.
Die Schokosünde kann auch gut und gerne 1-2 Tage durchziehen. Lässt sich wunderbar vorbereiten.

Himbeersoße

Zutaten
300 g TK-Himbeeren
2 EL Staubzucker
ev. etwas Rum oder Grand Manier oder Himbeergeist

Zubereitung:
Die Himbeeren auftauen lassen und mit dem Staubzucker pürieren, anschließend durch ein Sieb streichen und bei Bedarf mit "Geschmack" verfeinern.

Kommentare:

  1. WOW,Renate!
    Das ist eine Wucht!
    Und du hast das soooo schön in Szene gesetzt! Richtig Klasse!
    Alle Daumen der Welt dafür hoch!
    (*schmatz*...das könnte ich jetzt glatt verputzen!)
    Ganz viele liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE, Melli!!!! DA werd ich ja gleich rot!
      So ein Kompliment freut mich sehr, sehr :-))) !!!!
      Liebe Grüße zurück, Renate

      p.s.: ich hab mir in Deutschland jetzt schon mal die gezuckerte Kondensmilch besorgt (das bekommt man bei uns in Österreich nicht)-denn demnächst sind dein Millionärsschnitten dran!!

      Löschen
    2. psssst....Renate.....!
      Du brauchst keine gezuckerte Kondensmilch für die Millionärsschnitten. Aber es kann nicht schaden ein paar Dosen davon zu Hause zu haben... ;-)
      (lecker Karamellaufstrich)
      ;-)

      Löschen
  2. Hi Renni!

    Nachdem ich schon einen Prinzen hab - täte ich für dieses Dessert sofort auf das Abendessen verzichten! Schoki/Himbeere/Topfen - eine Traumkombi wo ich mich immer reinlegen könnte...

    glg. Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann könntest diese märchenhafte Nachspeise ja mit deinem Prinzen verspeisen- und eurer Prinzessin könnte das ja auch schmecken ;-)
      LG Renni

      Löschen
  3. Cooler Titel...das war ich grad gespannt...und du hast Recht: das wäre wirklich Schneewittchen´s letzter Wille gewesen...und meiner!

    Schöne Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Danke! Oh, das freut mich aber, dass dich der Titel neugierig gemacht hat :-D

      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  4. Morgen!

    Diese Nachspeise ist Schneewittchen sicher jede Sünde werd. Sieht sehr gut aus und muss einfach super schmecken. Blöd das Fastenzeit ist ;-)
    lg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      die Fastenzeit dauert ja nicht mehr allzu lange- dann solltest du dir dieses Stück vom Glück auf keinen Fall entgehen lassen ;-) !!
      LG, Renate

      Löschen
  5. Wahnsinnig lecker. Habe ich gleich nachgebacken und war begeistert.
    Ich verfolge schon eine Weile deinen Blog und habe dich deswegen getaggt :D
    http://bilderhinterglas-denny.blogspot.de/2013/03/i-got-tagged.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Danny!
      Wahnsinn! Du hast die Schokosünde schon nachgebacken :-) !!!
      Jaaaa...wirklich wahnsinnig lecker....aber bei der Zutatenliste kein Wunder, dass das schmeckt *gg*!

      Es freut mich sehr, daß dir mein Blog gefällt! Bitte nicht böse sein- aber ich werde bei dem Blog-Award nicht mitmachen.
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  6. Mmmmmmhhhhhhh, das wär wohl nicht nur Schneewittchens letzter Wille ;0)))))))Glg aus Innsbruck Julia

    AntwortenLöschen
  7. Hab die Nachspeise am WE gemacht - die Schoksünde, auf alle Fälle eine Sünde wert. Überhaupt die gesamte Kombination sensationell. Und die Inszenierung der Nachspeise deinerseits TIP TOP!!!!!
    Lg Friedi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedi!
      Danke für das nette Kompliment!
      Toll, dass die Nachspeise so gut angekommen ist! Das freut mich sehr :-) !
      LG, Renni

      Löschen
  8. Ich habe die Nachspeise letztens gemacht und muss sagen sie ist ein Traum! Danke für diese tolle Idee :)

    Liebe Grüße
    Nela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für dein nettes Feedback- hat mich sehr gefreut :-) !

      Liebe Grüße retour, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner