Frühlings-Frühstück

Sonntag, 3. März 2013

ENDLICH ist der da, der Frühling! Nun lässt er sich vom Winter nicht mehr unterkriegen...am Morgen zwitschern schon die Vögel, die Sonne hat schon wieder viel mehr Kraft, die ersten Knospen treiben aus, es ist länger hell und man kann den Frühling bereits riechen :-)
Ausserdem steht man morgens viel motivierter auf, oder? Und wenn man man mit so einem Frühstück in den Tag startet, hat der Winterfrust keine Chance mehr!
 
Mein Frühlings-Frühstück:
Sesamknoten mit Lachs und Wachtelei
Müsli
AOKI-Saft
 

Sesamknoten

Zutaten (für 12 Stück):
100 g Sesamsamen
2 Tassen heißes Wasser
500 g Weizenmehl
1 TL Salz
1 Würfel Germ (Hefe)
1 Prise Zucker
250 ml Milch
Buttermilch zum Bestreichen
Sesamsamen zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Sesamsamen mit heißem Wasser überbrühen, und lauwarm auskühlen lassen.
Den Germ (die Hefe) in der lauwarmen Milch (37°C) auflösen, und ein Prise Zucker zugeben. Das Milch-Gemisch zum Mehl geben,verkneten und ca. 10 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Inzwischen die überbrühten Sesamsamen abseihen und mit dem Salz zur Mehl-Milch-Mischung geben- diese zu einem geschmeidigen Teig kneten und zugedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten, 12 gleich große Stücke abschneiden und einzeln durchkneten, dann jedes einzelne Stück zu einer "Wurst" formen, wenn nötig, etwas auseinanderziehen und einen "Knoten" machen. Die Knoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt weitere 15 Minuten rasten lassen.
Den Backofen auf 180°C - 200°C vorheizen (Ober-und Unterhitze).
Die Teiglinge mit etwas Buttermilch bestreichen und mit den Sesamsamen bestreuen und 20 Minuten (mittlere Schiene) backen.

Die Brote kann man natürlich beliebig belegen. Ich hab die Brothälften mit einem Kren-Frischkäse bestrichen, eine Scheibe Lachs draufgegeben und mit einem Wachtel-Spiegelei belegt.


Müsli


Mein Müsli ist leider nicht sehr fotogen. Aber es schmeckt wunderbar!

Zutaten (für 2 Portionen):
10 EL Haferflocken (grob)
20 EL Wasser
4 getrocknete Feigen oder ungeschwefelte getrocknete Marillen
1 Apfel
1 Orange
4 EL Kefir oder Joghurt
Schale (abgerieben) von einer halben Bio-Zitronen
1 EL Zitronensaft
Honig zum Süßen

Zubereitung:
Am Vorabend das Wasser über die Haferflocken geben und über Nacht in den Kühlschrank geben.
Die Feigen (oder Marillen) ebenfalls über Nacht in Wasser (getrennt von den Haferflocken) eingweichen.
Am nächsten Tag den Apfel grob raspeln, die Orange und die Feigen in Stückchen schneiden und mit dem Kefir (Joghurt) zu den eingeweichten Haferflocken mischen. Den Zitronenabrieb- und Saft dazugeben. Bei Bedarf mit Honig süßen.

AOKI-Saft


Hä?? AOKI-Saft? Ist das das neueste In-Getränk aus Japan? NEIN!
Apfel-Orange-Karotte-Ingwer-Saft....frisch gepresst :-)
Schmeckt herrlich und verpasst auch den größten Schlafmützen den ultimativen Engergie-Kick!
 
Zutaten (für ca. 250 ml):
2 mittelgroße Äpfel
2 Orangen
2 Karotten
ein daumengroßes Stück Ingwer
 
Zubereitung:
Die Orangen auspressen. Äpfel und Karotten waschen. Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen (muss nicht unbedingt sein), Karotten (wenn nötig) in Stücke schneiden. Ingwer schälen.
Äpfel, Karotten und Ingwer entsaften und mit dem Orangensaft vermischen. Eventuell ein paar Tropfen Öl hinzugeben.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Renate! Wow bin grad hin und weg von deinem tollen Blog, mit den superschönen Fotos und den toooooollen Kreationen woooow! Hast beim WS gar nix gesagt ;0))) werd dich auch gleich verlinken... schönen Sonntag noch glg Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia!
      DANKESCHÖN! Freut mich sehr, wenn dir mein Blog gefällt :-)
      Och, das hat sich beim WS gerade nicht so ergeben ;-) bin eh grad beim Schauen, welche Sachen ich brauche vom Katalog. Hab mir schon ein paar Zettelchen eingelegt.
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen
  2. gefunden!!! habe ich die Stanzteile, wo Du bei liebste Augenblicke die Verwendung bekannt gemacht hast.

    Hier bleibe ich jetzt erst mal und stöber mal ein wenig.

    Liebe Grüße kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      freut mich, daß du beim mir vorbeischaust!
      Lieben Gruß, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner