Karotten-Orangen-Küchlein

Sonntag, 27. Januar 2013

Ich mag Karotten.....in Kuchenform :-) !! Ich käme NIE auf die Idee, eine Karotte, wie Gott sie schuf, zu knabbern...das überlasse ich lieber den süßen Tieren mit den langen Ohren ;-)
Karotten in dieser veredelten Variante kann ich allerdings NICHT widerstehen!!!
Zutaten (für 12 Förmchen mit ca. 100 ml Inhalt):
1/2 Bio-Orange
200 g Karotten
100 g Butter
3 Eier (Größe M)
125 g Zucker
1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
150 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
 
Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze, oder Umluft bei 160°C) vorheizen. Die Butter zerlassen und lauwarm abkühlen lassen. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Karotten putzen, schälen und fein raspeln.
 
Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Butter mit der Orangen- und der Zitronenschale unterrühren. Das Mehl mit den Mandeln, Backpulver, Salz, Karottenraspel und Orangensaft unter die Eiermasse rühren. Den Teig in Förmchen verteilen und im heißen Ofen (mittlere Schiene) ca. 25 Minuten backen. Die ausgekühlten Küchlein entweder mit Staubzucker bestreuen, oder ca. 50 g Staubzucker mit 3 TL Orangensaft zu einem Guss verrühren, auf die Kuchen streichen und trocknen lassen.
 

Kommentare:

  1. ohhhhh.... ich liebe Karottenkuchen!
    Yummy!
    ...aber mit Orange... das kenne ich noch nicht und MUSS getestet werden!
    Süsse Kuchenförmchen hast du da!
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melli :-) !
    Ja, danke- bin ja (leider) sehrsehr anfällig für so Krimskramszeugs...ich könnte jede Woche eine Bestellung aufgeben *seuftz*...jetzt hab ich mir selber ein Bestell-Verbot verhängt- bis sämtlicher Vorrat an Förmchen aufgebraucht ist. Die hab ich übrigens da bestellt: http://www.party-princess.de/muffins-cupcakes-baking-cases-c-549_552_614.html
    ;-)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :-)!
    Ich find das rezenpt sehr interassant, könnte ich das auch in Muffins Förmchen machen?

    LG Olia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Olia!
    Natürlich kannst du auch Muffinsförmchen dafür verwenden!
    Schönen Abend & glg Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die rasche antwort! Werd ich warscheinlich morgen schon ausprobieren :-D!

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner